Spendenkonto

Aufgaben & Gemeinnützigkeit

Die Deutsche Hochschulstiftung ist gemeinnützig. Sie fördert die akademische Ausbildung junger Menschen und damit das Allgemeinwohl.

Die Deutsche Hochschulstiftung ist als gemeinnützig anerkannt. Sie soll die akademische Ausbildung ermöglichen und fördern. Ein entscheidender Faktor dabei ist der Hochschulzugang. Die akademische Lehre selbst setzt voraus, dass Abiturienten an den Universitäten Studienplätze erhalten. Mit der allgemeinen Hochschulreife ist dies – gerade in Mangelfächern – nicht mehr ohne Weiteres, insbesondere ohne erhebliche Wartezeiten möglich. Durch Förderung von deutschen und ausländischen Abiturienten und Studienplatzbewerbern bei der Hochschulzulassung soll diesem Misstand begenet und jungen Menschen geholfen werden, das Studium in ihrem Wunschfach aufzunehmen.

Zum Wintersemester 2009/10 hat der Vorstand der Deutschen Hochschulstiftung beschlossen, über Studienplatzklagen insb. in den Fächern Humanmedizin, Zahnmedizin, Tiermedizin, Pharmazie und Psychologie zu informieren, da hier der Engpass besonders groß und die Wartezeiten für studierwillige Abiturienten besonders lang sind. Über die Chancen und Möglichkeiten soll mit Hilfe des Vertrauenswanwaltes der Deutschen Hochschulstiftung aufgeklärt werden.

Die Deutsche Hochschulstiftung finanziert ihre Aufgaben aus den Erträgen ihres Stiftungsvermögens.

JETZT HANDELN!

Hochschulstart und
Studienplatzklage
im Wintersemester
2014/15!

KOSTENFREIE INFORMATIONEN
>>hier klicken